Bilder: Gemeinde Berglen

Gestern fand in feierlichem Rahmen die Einweihungsfeier des Spielplatzes Hanfäcker am Neubaugebiet in Berglen-Rettersburg statt. Nach nur rund zweimonatiger Bauzeit ist das neue Spielgelände pünktlich zum Start der Pfingstferien bespielbar und stellt einen neuen Treffpunkt nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner des Neubaugebietes dar.

Der Spielplatz bietet neben modernsten Spielgeräten aus Robinienholz als besonderes Highlight drei in den Boden eingelassene Trampoline sowie eine Murmelbahn. Ein Murmelautomat – gestalterisch und vom Prinzip an einen alten Kaugummiautomat angelehnt – dient hierbei als Spender für alle, die keine eigenen Kugeln dabei haben.

„Es ist schön, einen neuen Treffpunkt für Familien in unserer Gemeinde zu haben. Ich bin mir sicher, dass die besonderen Spielgeräte und die ansprechende Gestaltung auch Kinder aus anderen Teilorten der Gemeinde nach Rettersburg locken werden“, so Bürgermeister Holger Niederberger. Dennoch sind auch andere Teilorte in seinem Bewusstsein:

„Natürlich haben wir auch die anderen 23 Spielplätze im Gemeindegebiet im Blick – mittlerweile habe ich jeden einzelnen persönlich besucht. Hier planen wir in der kommenden Zeit ebenfalls vereinzelte Maßnahmen.“

Zu den anwesenden Gästen der Einweihungsfeier zählten neben Landschaftsarchitekt Wolfgang Blank auch die Firma Grassia Garten- und Landschaftsbau, die die Planung umsetzten, Gunnar Stuhlmann, der sogar noch Sandförmchen für die neuen Sandkäste im Gepäck hatte, und Uli Ettle von der Ettle & Stuhlmann GmbH sowie Björn Riker und Stefan Sommer von der Riker Wohnbau + Immobilien GmbH, die im Vorfeld bereits die Gemeinde mit Spenden in Höhe von 3.000 bzw. 20.000 Euro für den Spielplatzneubau unterstützt hatten.

Umrahmt wurde der Nachmittag von einem Auftritt der Volkstanzgruppe der Eintracht Rettersburg; für Verpflegung sorgte die Kita Pusteblume aus Rettersburg gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung.

Natürlich schaute auch das Gemeinde-Maskottchen Glen der Bär vorbei und freute sich mit den Kindern über deren neuen Spielplatz.

Zurück